Skip to main content English

Therapieangebot

An der Universitätsklinik für Radioonkologie werden überwiegend Patient:innen mit bösartigen Tumoren behandelt.

Wir helfen bei Mammakarzinom, Prostatakarzinom, gynäkologischen Tumoren, Tumoren der Kopf-Hals-Region, Tumoren der Lunge, des Enddarms, der Speisröhre, der Weichteile und der Knochen, sowie bei  Tumoren des Zentralnervensystems, der Haut, der Hoden, der Lymphknoten und bei Tumoren des Kindes- und Jugendalters. Neben der Operation ist die Strahlentherapie die am häufigsten angewandte Krebs-Therapie. Sie wird oft zusammen mit operativen oder medikamentösen Behandlungen eingesetzt.

Zur Bekämpfung der Tumoren setzen wir zwei Haupt-Therapieformen ein:

Im Rahmen der Palliativen Medizin kann die Strahlentherapie zur Schmerzreduktion und zur Verbesserung der Lebensqualität von Krebs-Patient:innen entscheidend beitragen. Außerdem behandeln wir mögliche Nebenwirkungen einer Strahlentherapie. Der Großteil unserer Patient:innen wird ambulant versorgt. Zudem stehen unsere Stationen 14D und 14E.