Skip to main content English

Benigne Erkrankungen

Ambulanzzeiten

Montag – Freitag nach Terminvereinbarung

Tel.: +43 1 40 400 – 26 650 (Leitstelle)
Tel.: +43 1 40 400 – 27 230 (Terminvereinbarung)


Gruppenleitung

Dr.in Renata Kalinska

Oberärztin

Im Fall gutartiger Erkrankungen kann mit einer niedrig dosierten Strahlentherapie in vielen Fällen geholfen werden.

Bei folgenden Diagnosen kann die Strahlentherapie eingesetzt werden:

  • Periarthrosis Humeroscapularis (Schultergelenk)
  • Epikondylitis (Tennisellbogen)
  • Degenerative Veränderungen im Bereich großer Gelenke (Hüft/Kniegelenk)
  • Degenerative Veränderungen im Bereich kleiner Gelenke (z.B. Daumen, Sattelgelenk=Rhizarthrose)
  • Fersensporn
  • Dupuytrenkontraktur
  • Morbus Ledderhose
  • Induratio Penis Plastika
  • Endokrine Orbitopathie (meist im Rahmen einer Schilddrüsenüberfunktion)
  • Keloide (hier erfolgt die Bestrahlung nach Keloidentfernung)
  • Ossifikationsprohylaxe (z.B. im Hüftgelenk zur Verhinderung von Kalkablagerungen im Operationsgebiet)

Sollten Sie unter einer der oben angeführten Erkrankungen leiden, fragen Sie Ihre/n behandelnde/n ÄrztIn nach der Möglichkeit einer Strahlentherapie und bitten Sie ihn um entsprechende Überweisung.